Ostseeküstenradweg

Der Ostseeküstenradweg ist 430 km lang. Es handelt sich um einen Radweg in Schleswig Holstein, der von der Kupfermühle in der Nähe von Flensburg bis nach Lübeck-Travemünde führt. Er enthüllt auf seiner Strecke schöne Einblicke der abwechslungsreichen Region. Der Ostseeküstenradweg führt einmal direkt am Strand entlang und dann vorbei an den steilen bewaldeten Ufern und quer durch das fruchtbare Hinterland. Auch Kinder werden sich über eine Tour durch die fruchtbare Hinterlandschaft mit Fjorden, tiefblauen Seen und Feldern freuen. Ein kurzes Bad im Meer bringt Kraft für die nächste Streckenetappe. Der Radweg beginnt im Norden und führt über Glücksburg, Eckernförde und Hohwacht. Von hier aus geht es weiter bis nach Fehmarn bis hin nach Lübeck-Travemünde. Die Strecke führt vorbei an zahlreichen Sehenswürdigkeiten wie Museen, Kirchen oder kleinen Dörfern mit urigen Fischrestaurants. Dazu kommen einmalige Naturschätze und viele kulturelle Sehenswürdigkeiten. Sie machen die Route des Ostseeküstenradweg so besonders. Die Fahrt Richtung Fehmarn geht bei schönem Wetter der Sonne entgegen. Die Tour ist durchgehend eben und asphaltiert. Sie führen ab und zu über Platten, Verbundsteine, Schotter und Sand. Rennräder dürften teilweise problematisch zu fahren sein. Auf der Insel Fehmarn ist teilweise mit schlechten Wegstrecken zu rechnen. Besonders vorteilhaft ist der Radweg direkt am Küstengebiet. In Kiel und Eckernförde ist mit einigen Steigungen zu rechnen.

Bewegte Bilder vom Ostseeküüstenradweg:

Schreibe einen Kommentar