Der richtige Spielturm für Kinder im eigenen Garten

Wer für seine Kinder einen Spielturm im Garten errichten möchte sollte sich vor dem Kauf oder Bau des Spielturmes einige Gedanken machen, damit es beim Aufbau des Spielturmes kein böses erwachen gibt.

Die folgenden Gedanken sollte man sich vor dem Kauf machen:

– Wieviel Platz habe ich auf dem Grundstück?
– Welches Budget steht mir zur Verfügung?
– Welche handwerklichen Fähigkeiten habe ich?
– Welche Spielgeräte soll der Spielturm haben?

Auf die einzelnen Punkte zu denen man sich näher Gedanken machen soll möchte ich nun näher eingehen.

Wieviel Platz habe ich auf dem Grundstück?

Beim Bau eines Spielturms sollte man darauf achten, dass nicht nur die Grundfläche des Turmes relevant ist, sondern auch noch ein Sicherheitsabstand für Schaukel, Rutsche und Co. benötigt wird.

Welches Budget steht mir zur Verfügung?

Neben dem reinen Kaufpreis für den Spielturm muss man auch noch die Kosten für Erdanker, Fundament, Sand usw.. einplanen. Das Budget sollte daher etwas großzügiger als der reine Kaufpreis angesetzt sein.

Welche Handwerklichen Fähigkeiten habe ich?

Wer einen Komplett eigenen Spielturm selber bauen möchte, sollte schon sehr gute handwerkliche Fähigkeiten besitzen. Wer Problemlos einen Ikeaschrank zusammenschrauben kann, sollte mit einem fertigen Spielturmbausatz auch keine Probleme bekommen. Wer zwei linke Hände hat, sollte entweder einen guten Freund haben oder den Turm von einem Profi zusammen bauen lassen.

Welche Spielgeräte sollte der Spielturm haben?

Beobachten Sie Ihre Kinder auf dem Spielplatz, was diese besonders gerne benutzen. Soll der Spielturm eine Schaukel oder eine Rutsche haben. Sollte vielleicht noch ein Sandkasten dabei sein. Wer hier gut beobachtet sollte später von den Kindern auch ein gutes Feedback erhalten.

Video vom Aufbau eines Spielturmes:

Schreibe einen Kommentar