Das Besondere am Iller Radweg

Fahrrad fahren hat etwas Befreiendes, das für viele eine echte Herausforderung darstellt. Nun können Sie auch den Iller Radweg befahren und werden dort viele Erlebnisse verbuchen. Der Iller Radweg ist für viele Familien mit Kindern, aber auch für einzelne Menschen ein beliebtes Ziel. Er erstreckt sich auf insgesamt 146 km, was in kurzer Zeit zu schaffen ist. Unterwegs gibt es viel zu entdecken und den einen oder anderen Ort, der zum Verweilen einlädt. Daher sollte nicht länger gezögert werden und umgehend die Planung beginnen.

Was mit dabei sein muss auf dem Iller Radweg

Natürlich gibt es den einen oder anderen, der vielleicht einen solchen Trip antreten möchte. Dafür braucht es aber auch einige Hilfsmittel. Allein das neue Rad ist nicht ausreichend. Es bietet sich auch an, ein paar Taschen am Rad zu haben, in denen Proviant gelagert werden kann. Auf dem Iller Radweg gibt es viele Stellen, an denen eine Pause eingeplant werden kann. Diese Pausen erlauben dann auch den einen oder anderen Blick auf die Berge. Sie können nun von Oberstdorf nach Ulm fahren und werden dort viel erleben, das ist garantiert. Sie können den Alpen entgegen radeln. Es kann natürlich unterwegs auch zu einem Wetterumschwung kommen, daher sollten Sie entsprechende Kleidung tragen. Sie werden aber sehen, dass es eine tolle Herausforderung ist.

Der Start

Natürlich sollten Sie bei Oberstdorf beginnen. Dieser Radweg ist perfekt ausgeschildert, sodass es ausgeschlossen ist, das Sie sich verfahren. Sie werden sicher auch viele nette Menschen unterwegs kennen lernen und vielleicht mit diesen Menschen die Fahrt noch besser gestalten. Wichtig ist allein, dass Sie sich trauen und am besten noch heute mit der Planung für den Iller Radweg beginnen. Scheuen Sie sich nicht, denn sonst entgeht Ihnen ein Highlight.

Der Iller Radweg von Oberstdorf nach Ulm

Schreibe einen Kommentar